Kegelmembran-Rückflussverhinderer

Unsere Kegelmembran-Rückflussverhinderer, auch bekannt als Norval, sind ein Industriestandard für Rückschlagventile. Die meisten Rohrleitungssysteme erfordern eine Form der Rückschlagventileinrichtung, um die Strömungen in einer Richtung zu halten oder Verunreinigung von Flüssigkeiten, sowie Beschädigungen der Rohrleitung und ihrer Nebenkomponenten zu vermeiden. Für diesen Bereich haben wir verschiedene Produktvarianten bei Ahrendt Industriearmaturen für Sie zur Auswahl.

Norval Kegelmembran Rückflussverhinderer aus Edelstahl

Allgemeine Merkmale der Kegelmembran-Rückflussverhinderer

  • Lecksichere Absperrung bei minimalem Gegendruck
  • Einfache Installation, auch durch ungeschultes Personal
  • Wartungsfrei und geräuscharm
  • Niedriger Widerstand gegen Vorwärtsströmung
  • Sehr geringes Gewicht
  • Die Betriebstemperaturen finden Sie unter Membranmaterialien
  • Schnelles Ansprechen auf Wegfall der Strömung oder Gegenstrom
  • Arbeitet in jeder Einbaulage: horizontal, vertikal steigend oder fallend

Auswahl der Norval Membran-Materialien

Durch die sorgfältige Auswahl des Membranwerkstoffs kann eine große Bandbreite an flüssigen Medien abgedeckt werden. Durch die Kombination des Edelstahlkegels (1.4408) mit einer speziellen Polymermembrane sind die Rückflussverhinderer für neutrale und aggressive Flüssigkeiten universell einsetzbar.

  • EPDM: Wasser, verdünnte Säure und Laugen bis zu 120 °C (max. 150°C) (Standard-Membranwerkstoff)
  • Silikon: Betriebstemperatur bis 150°C (max. 180°C)
  • Nitril (Buna-Typ): Betriebstemperatur bis 80°C ( max. 100°C)
  • Fluorkohlenstoff FPM (Viton): Kohlenwasserstoffe, konzentrierte Säuren, organische Lösungsmittel bis 180°C (max. 200°C)

Arbeitsweise des Norval Rückflussverhinderer

Bei Vorwärtsströmung wird die Membran nach innen (A) gedrückt, sodass die Flüssigkeit unter nur geringfügigem Druckverlust durchströmen kann. Bei Abschalten der Strömung oder bei Gegendruck kehrt die Membran in ihre Ausgangsposition (B) zurück und dichtet damit jeglichen Strom in der entgegengesetzten Richtung ab.

Die Wirkungsweise wird von der Einbaulage des Ventils nicht beeinflusst.

Wirkungsweise des Norval Rückschlagventils
A – Rückschlagventil offen B – Rückschlagventil geschlossen
C – Rückschlagventil Membran D – Rückschlagventil Kegel

Wichtig: Die max.-Temperaturen sind nur als kurzfristig mögliche Überschreitung der zulässigen Betriebstemperaturen zu sehen, nicht als Dauertemperatur.

Häufigkeit des Schließvorgangs

Bei der Auswahl des Rückflussverhinderers sollte die Häufigkeit des Schließvorgangs eine große Rolle spielen, d.h. Wie lange die Membrane im offenen Zustand verbleibt, ohne das eine Umkehr der Flussrichtung eintritt. Das Elastizitätsgedächtnis der Membrane ist zeitabhängig. Bleibt die Membrane über lange Zeiträume hinweg geöffnet, so wird sich das durch einen verzögerten Schließvorgang des Ventils bemerkbar machen und langfristig zur Undichtigkeit des Ventils führen. Die Verformung der Membrane hängt von Temperatur, Material und Einsatzbedingungen ab. Im Gegensatz zu herkömmlichen Ventilen wird der Rückflussverhinderer besser funktionieren, je stärker die Belastung und je häufiger die Schließvorgänge sind.

Anwendungsbereiche für Norval Rückschlagventile

  • Klimaanlage
  • Chemischen Produktionsanlagen
  • CIP – Clean in Process
  • Kompressoren
  • Kühlwassersysteme
  • Filtersanlagen Brandschutzsysteme
  • Lebensmittelindustrie
  • Grundwasserpumpen
  • Heizungsanlagen
  • Hydrantensysteme
  • Bewässerungsanlagen
  • Petrochemische Anlagen
  • Pneumatiksysteme
  • Druckluftanlagen
  • Pumpenanwendungen
  • Sanitäranlagen
  • Lüftungssysteme
  • Wasserstandsanzeige
  • Wasserzähler / Durchflussmesser
  • Wasseraufbereitung

Rückflussverhinderer – Typ CD

Rückflussverhinderer mit integral vergrößertem Flansch, Kegel aus Edelstahl 316 (1.4408), mit Typenschild. Zum Einklemmen zwischen Flansche PN 16 oder gleichwertig. Größen: DN 40 bis DN 200. Kegel mit Membrane auch in Größen DN 25 und DN 32 erhältlich, jedoch nicht zum Einbau zwischen Standardflansche. Membranwerkstoff nach Einsatzfall auswählen.

DN 40 50 65 80 100 125 150 200
E 2 2 2 4 4 6 6 6
F 82 102 118 132 158 188 210 268
L 57 78 95 120 170 218 265 353
M 40 40 40 40 40 60 60 60
N 60 60 60 60 60 60 60 60

Rückschlagventil - CS Stop Silent


Rückflussverhinderer – Typ CD / S

Rückschlagventil als geschraubte Ausführung, die einen reduzierten Kegel mit Membrane beinhaltet. Gehäuse 2-teilig, in Bronze oder Edelstahl erhältlich. Anschlüsse beiderseits Innengewinde, Größen G 1/2“ bis G 2“ (BSP-Gewinde).

d BSP 1/2″ 3/4″ 1″ 1 1/4″ 1 1/2″ 2″
L mm 90 90 112 112 112 135
D mm 46 46 65 65 70 90

Stop Silent - CD /S Rückflussverhinderer


Rückflussverhinderer – Typ CIP (RJT oder IDF-Anschlüsse)

Dieser Rückflussverhinderer wurde speziell für CIP-Systeme entwickelt. Es ist ebenfalls möglich, diese Rückschlagventile in bereits vorhandene CIP-Systeme einzubauen.

Connection RJT IDF
Size DN L1 d L2 d
1 1/2″ DN40 115 34.9 115 34.9
2″ DN50 116 47.6 116 47.6
2 1/2″ DN65 117 60.3 117 60.3
3″ DN80 138 73.0 138 73.0
4″ DN100 154 98.4 171 98.4

Rückschlagventil Typ CIP (RJT oder IDF-Anschlüsse)


Stop Silent – Norval SlipStream ®

SlipStream ist die jüngste Entwicklung der bekannten NORVAL Reihe von Kegel und Membran-Rückschlagventilen speziell für den Einsatz in den Bereichen Druckluft und Gas. Das SlipStream Rückschlagventil ist mit dem bekannten Edelstahl-Lochkegel (mit Rilsan Polymerbeschichtung) ausgestattet. Dadurch wird eine super glatte und reibungsarme Oberfläche ermöglicht, über die während der Öffnungs- und Schließzyklen die Kegelmembran leicht bewegt wird.

Für Abmessungen und Größenangaben: siehe Typ CD (oberhalb)

Stop Silent Norval Slip Stream Rückschlagventil